Cartoon Bürgerliche Koalition

Trumix - Bürgerliche Koalition

 
In der ARD-Wahlsendung am Sonntagabend hat die MDR-Moderatorin Wiebke Binder für Diskussionen gesorgt. Sie nannte ein mögliches Bündnis aus CDU und AfD eine
"Bürgerliche Koalition". Im Netz hagelt es Kritik.

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Mehr Angaben

Bewertung Community:

(3 Bewertungen: 0-0-1-0-1-1 3.7 - 733 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
Trumix      Nebenberuflicher Zeichner     Umgangsformen   Normal
Bitte schreibe in   Deutsch oder  Englisch
Ein lockeres Gespräch & Kritik freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

Rob - 03.09.19 15:32
So ziemlich jede Partei hat schon auf die ein oder andere Weise mit Nazis zu tun gehabt (Filbinger, Schmidt,...), von den Linken vielleicht mal abgesehen.

Die hohe Wahlbeteiligung (66,6% in Sachsen, kein Scheiss) und die Analyse der Zusammensetzung des Wahlvolks lässt nur einen Schluss zu: die AfD ist sowas von bürgerlich!

In den sozialen Medien kann man noch größtenteils seine Meinung sagen, "Hetzen/Hassrede" für die jeweilige Gegenseite. Im GEZ-TV muss man sich für die "Bürgerlich"-Aussage öffentlich entschuldigen.
 
LAHS - 03.09.19 11:52
Eigentlich wollte ich jetzt was schreiben - aber antonreiser hat schon alles gesagt.
 
Pauer (toonsUp Team) - 03.09.19 11:47
Über Wortklauberei lässt sich immer ganz wunderbar streiten. Adhoc scheint mir hier der Begriff "bürgerlich" als eine ziemlich bissige, aber nicht ganz abwegig eingesetze Pointe, die die aktuellen Wählertendenzen karikieren soll.

Die Bürger wünschen sich tatsächlich eine völlig andere Politik, die eben nicht auf verstrickte, wirtschaftliche Vorteile schielt und konkrete, soziale Problemstellungen dafür außen vor lässt (– Integration ist ein reales Problem und sie funktioniert nunmal zu einem gewissen Teil absolut nicht oder findet einfach nicht statt). Dass die jetzt oft verhasste "Willkommenspolitik" keine Lösung für eh alles sein kann, illustriert diese Metapher ganz gut:

https://youtu.be/LPjzfGChGlE?t=6s

Als Ergebnis sehen wir wie völlig unfähige Parteien an die Macht kommen, deren einziges Zugpferd ein diffuser Hass gegen "das Fremde" im Allgemeinen ist. In Österreich ist es die FPÖ, die nach kürzester Zeit und einer riesen Ansammlung an Skandalen, Korruption, Parteibuchpolitik, Bestechlichkeit und unvertretbaren Nazi-Sagern den Platz räumen musste.

Ich wünsche den Deutschen aus tiefstem Herzen, dass hier nicht derselbe Fehler gemacht wird wie hierzulande.
 
antonreiser (toonsUp Admin) - 03.09.19 10:51
Eine Partei, in der es Mitglieder gibt, die mit Nazis gemeinsame Sache machen, als "bürgerlich" zu bezeichnen, ist schon ziemlich abwegig.
Hingerichtet wird deswegen aber noch niemand.

Und das es in Deutschland keine Meinungsfreiheit gibt – das ist, mit Verlaub, Unsinn und wird durch Wiederholung nicht besser. Diese Behauptung verwischt den Unterschied zwischen Diktatur und Demokratie. Meinungsfreiheit in der Demokratie bedeutet eben auch, für seine geäußerte Meinung kritisiert zu werden. Wer diese Kritik nicht verträgt und unterbinden will, zerstört erst die Meinungsfreiheit.
Dass es Shitstorms gibt, liegt nicht an geäußerten Meinungen oder an der Demokratie, sondern an den Möglichkeiten der Sozialen Medien. Damit muss man leben, wenn man diese nutzt.
 
Specki - 03.09.19 05:02
Aus eben diesem Grund mach ich keine politischen Cartoons, weil es in Deutschland keine wirkliche Meinungsfreiheit gibt. Wer sich politisch äußert, ganz gleich welcher Richtung, erntet nen Shitstorm. Meinungsfreiheit gibt es in Deutschland nicht, oder nicht mehr.
 
Trumix - 02.09.19 23:25
@Rob: Das ist mir auch aufgestoßen. Und dann noch die Entschuldigung. Sehr merkwürdig , das alles
 
Rob - 02.09.19 23:20
Na das geht ja überhaupt nicht. Schon schräg, was man angeblich nicht sagen darf.
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!