Cartoon Lindi

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Mehr Angaben

Bewertung Community:

(2 Bewertungen: 0-0-0-0-0-2 5 - 3687 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
Leichnam      52 Jahre     Hobbyzeichner     Umgangsformen   Normal
Bitte schreibe in   Deutsch oder  Englisch
Kritik & ein lockeres Gespräch freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

Leichnam - 04.10.18 20:29
Das Bild ist übrigens wenige Sekunden vor der Druckwelle ...
 
Trumix - 03.10.18 19:37
Die Hauptsache, die Fenster sind schallisoliert
 
StefanLausl - 03.10.18 18:15
Der Cartoon ist wieder guter Leichnam-Standard, mit vielen Details und schriller Farbgebung (auch wenn man sowas in der Richtung schon häufiger gesehen hat). Wirklich zum Schreien ist für einen Aussenstehenden allerdings die Kommentarspalte...

Wie auch immer, nix für ungut. Ich hoffe, wenn draussen die Bomben hochgehen, füttert mich auch irgendwer mit Süßkram
 
Leichnam - 03.10.18 15:17
Mal zum flat earth Kram: Eventuell sind die Verbreiter dieser Behauptungen Leute einer herrschenden Kaste bzw. deren Vertreter, die austesten, wie weitgehend Menschen sich bereitwillig verdummen lassen. Mal als leichnamsche Verschwörungstheorie in den Raum geknallt.

Der gute Sigi Jähn jedenfalls wäre vom pseydokommunistischen Glauben abgeworfen worden, hätte er da eine ErdSCHEIBE erschaut ...

Aber es war ja NIEEEEEEEE einer im All, gelle? ...

Philosophisch gesehen ist alles Lüge und Wahrheit zugleich. Zumindest, wenn man die Theorie einer Hypersimulation bemüht.
 
Leichnam - 03.10.18 10:47
Heute ist Mittwoch, boy.
Aber als Rentner werde ich da zukünftig auch ab und an die Übersicht verlieren ... Lange ists nicht mehr hin.
 
boy - 03.10.18 10:39
Hmm, Sonntag-Morgen, schön frühstücken und ein Sonntags-Leichi-Witzblatt, was will ich mehr, bin zufrieden...
 
Miezel - 03.10.18 10:30
Immer traurig und gelangweilt bis man in die Kiste steigt wäre ja auch viel blöder ...
 
Leichnam - 03.10.18 09:38
Schön, dass wir mal wieder geredet haben.
Vielleicht wissen wir wirklich mal mehr. Vielleicht auch nicht. Eventuell ist die Existenz wirklich so widerstrittig und grotesk, wie sie sich manchmal darstellt. Das sind halt Belange, wo man, wie Pauer sagte, streiten kann, darf und muss.

Aber heut ist erst mal arbeitsfrei ...
 
Rob - 03.10.18 01:36
Russels Teekanne ist genau mein Ding. Bitte beweisen: Globus, Atombomben, Bielefeld
 
Leichnam - 02.10.18 23:59
Wieso sollte Strahlenforschung keine Philosophie sein, wenn die GESAMTSITUATION an sich nur Illusion ist, Pauer?

Aber wenn persönliche Ansichten von Belang sein sollten: Bin DEM, was wir Schöpfung nennen, vollkommen offen.
 
Ini - 02.10.18 23:51
Danke, Leichi
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 02.10.18 23:47
Ja, Hinterfragen an sich ist super. Aber da gibt es eben Auswüchse der Sorte "flat earth" und sagen wir mal so, den wissenschaftlichen Stand zum Thema Strahlenbelastung komplett über Bord zu werfen, ist meiner Ansicht nach zumindest in der Nachbarschaft von flat earth anzusiedeln.

Gesunde Skepsis ist super. Eigenes Beispiel: Cional Kreussler, Arzneimittel für Entzündungen und wunde Stellen im Rachenbereich. Enthält: Aluminiumformiat, ein Aluminiumsalz. Heute weiß man, Aluminiumsalze trennen sich im Körper auf und Aluminium reichert sich in feinsten Gewebestrukturen an; steht im Verdacht Alzheimer zu fördern. Wusste man vor zwanzig Jahren noch nicht, heute ist man schlauer. Das Zeug wurde in meinem Haushalt leider fallweise verwendet. Landete gleich im Müll.
-
Unser Leben, eine Computersimulation. Ja, nettes Gedankenspiel, aber nicht viel besser beweisbar wie Russells Teekanne. Das sind Bereiche der Philosophie und hier kann man wunderbar diskutieren. Strahlenforschung ist aber keine Philosophie.
 
Leichnam - 02.10.18 23:44
Und Frauen wollen diskutierende Herren immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholen - stimmts, Ini?
 
Ini - 02.10.18 23:40
Wie schön, ein Feuerwerk!
 
Leichnam - 02.10.18 23:35
Es sind immer mehr Menschen so drauf wie unser guter alter Rob, Pauer. Man hinterfragt neuerdings ohne Ende. Man hinterfragt, hinterfragt, hinterfragt ... Tust Du auch beim Thema Abductions, Pauer ... Stichwort Schlafparalyse ...
Laut Quantentheorie/Theorien wird gegenwärtig gar unser Bewusstsein, ja unsere Existenz hinterfragt, Paul. Sogar von Wissenschaftlern schon ...

Ein gigantisches Bewusstsein mit einem fehlerlosen Übertraum, Pauer - jeder ist vielleicht nur ne Einzelzelle dieses Ereignisses, das weder Anfang noch Ende hat ... Denk mal drüber nach ...
 
PauerCmx (toonsUp Team) - 02.10.18 23:26
Au backe, Rob. Wenn das nicht purer Sarkasmus ist, dann gibt das echt zu bedenken.
 
Leichnam - 02.10.18 23:14
Prypjat. Du meinst Prypjat, Rob. Tschernobyl hieß das Kraftwerk selber, da gibts keine Ortschaft, die so heißt.

Panik erst, wenns zum Kernwaffenkrieg kommt. Aber da ist es eh zu spät, da kann man die Whiskypulle noch schnell schlucken ...

Über die Mondlandungen kann man streiten. Doch ich denke, dass man oben war.
 
Rob - 02.10.18 22:53
Schön schwarzhumoriges Bild, dass die Wohlfühl-Filterblase in den eigenen vier Wänden illustriert!

Atombomben und radioaktive Strahlung sind aber wohl bloss pure Angstmacherei. Die Original-Filmaufnahmen sind so glaubwürdig wie die der Mondlandung. In Tschernobyl lebt die Natur trotz "radioaktiver Langzeitwirkung" und in Fukushima gab's den ersten Stralentoten im Jahr 2018. Keine Panik!
 
Leichnam - 02.10.18 22:36
Ja. Der gute alte Edgar Allan Poe, 1809 bis 1849, hatte das auch schon zeitgemäß thematisiert. In der Kurzgeschichte "Die Maske des roten Todes".

Flipper gibts ja paar schöne als Videospiel. Hab da gar ne Flipperhalle für die Sony Virtual Reality-Brille für die PlayStation4. Allerdings ohne Kernwaffenthematik.
20fach kann der Mensch die Erde über den Jordan schicken, auf Knöpfchendruck. Man sinniert öfter mal darüber nach, warum es eigentlich soweit gekommen ist. Zu nem echten Ergebnis kommt man da nicht.
 
NightOwl - 02.10.18 22:08
Sehr schön, leichnam! Das "Grande Finale" steht noch aus...

Die Szenerie drinnen hatten wir schon im 19. Jahrhundert - die Biedermeierzeit mit Flucht ins Idyll und Private. Heute ist es das Cocooning als neue Heimseligkeit. Und draußen sprießen die Pilze - vielleicht auch 'mal Atompilze...

Hab' 'mal einen Endzeit-Flipperautomat "gebastelt" - Spielfläche mit Atompilz Effekt PSYCHEDELIC GLASSWORKTILER. Lad dazu noch "Hairy Pinballs" hoch.
 
Leichnam - 02.10.18 20:36
Thanx, Peter!
 
PeterD - 02.10.18 20:26
Mal wieder absolut klasse. Draußen tobt der 3. Weltkrieg, während in der guten Stube gefuttert und gefüttert wird.
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!