Cartoon Nur so
Nur so
Meine mauseale Phase dauert noch an...

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Stichwörter:
Mehr Angaben

Bewertung Community:

(2 Bewertungen: 0-0-0-0-0-2 5 - 1317 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
PeterD      54 Jahre     Hobbyzeichner     Umgangsformen   Normal
Bitte schreibe in   Deutsch oder  Englisch
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

PeterD - 12.05.17 19:13
Die Anzahl der von mir gezeichneten mausähnlichen Gebilde dürfte recht hoch sein. In den 80ern habe ich mit dem C64 auch Computerspielchen mit Mäusen (Sprites) in Basic programmiert.
Im Bio-Studium sind mir nur recht wenige Mäuse über den Weg gelaufen. Da habe ich mich eher mit Pflanzen beschäftigt.
 
MKBerlin - 12.05.17 13:22
Ich plädiere jetzt für eine kleine Atempause!
 
SeplundPetra - 12.05.17 13:20
Ich wette - ab und zu hat der Peter in Kunst mal die Abpause gemacht...
 
MKBerlin - 12.05.17 13:18
Echt nich? Aber mindestens eine Mittagspause!
 
PeterD - 12.05.17 13:12
Auch keine Menopause.
 
MKBerlin - 12.05.17 13:06
Keine Mausepause? Gut so! Mäuse kann man immer gut gebrauchen!
 
Leichnam - 12.05.17 09:33
Mit Mäusen wird er als Biologe schon ab und an zu tun gehabt haben, aber nur unter ferner liefen, denk ich mal.
 
Spanossi - 12.05.17 09:28
Aber vielleicht geht es bei Peters Arbeit darum Mäuse zu malen. Dann würde die Rechnung ja auch schon wieder anders aussehen!
 
Leichnam - 12.05.17 09:22
Nun ja, in den Zwischenzeiten des Mäusezeichnens wird Peter ab und an auch auf Arbeit gewesen sein - das müsste man in die Rechenaufgabe mit einbeziehen.
 
SeplundPetra - 12.05.17 08:40
Das wäre mal eine schöne Aufgabe:

PeterD malt gerne Mäuse. Das tut der PeterD nun schon gut 40 Jahre. Wie viele Mäuse wird er im Laufe dieser Zeit ungefähr gemalt haben?

(Bei solchen Aufgaben geht es meist um den Rechenweg - abschätzen, begründen warum man welche Annahme zu Grunde legt und dann auf Basis der "erhobenen" Daten eine Aussage treffen. Ich mag solche Aufgaben. Fermi lässt grüßen...)
 
Leichnam - 11.05.17 23:35
Hier lernt man noch was.
 
PeterD - 11.05.17 22:37
Vielen Dank! Diese Mäuse habe ich schon immer gezeichnet - das begann so vor 40 Jahren.
 
SeplundPetra - 11.05.17 22:14
Geschlönz ist ein wunderbares Wort. Wenn nur die schwarzen Outlines da wären, ginge es fast schon als Mandala durch. Oder als Mausdala?

Ich finde es sehr niedlich. Ich mag die Mäuse.

Ich hab heute sogar ein portables Mauseloch mit herausguckender Maus gemalt. Das werde ich demnächst mal durch die Stadt tragen und dokumentieren, wo es überall Mauselöcher gibt. Harharhar...
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!