Cartoon Verkauf

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Mehr Angaben

Bewertung Community:

(2 Bewertungen: 0-0-0-0-0-2 5 - 5334 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
Leichnam      52 Jahre     Hobbyzeichner     Umgangsformen   Normal
Bitte schreibe in   Deutsch oder  Englisch
Kritik & ein lockeres Gespräch freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

Rob - 23.10.18 00:30
Schön kompromissloser Cartoon!

Das Insektensterben führt noch knapp vorm Spermiensterben. 60 Prozent Reduktion zu über 75 Prozent Reduktion. Aber die Nachrichten sind voll mit Theater. Naja, der "Plan" wird erfüllt, wie man in der DDR zu sagen pflegte.
 
Leichnam - 23.10.18 00:00
Das waren feine, wenn auch sehr ernste Unterhaltungen. Danke an jeden der 6 Anmerker hier! Und an alle Gucker extra noch!
 
Trumix - 22.10.18 18:59
KLASSE!!!!!!!!!!!! SUPER KLASSE!!!
 
Pauer (toonsUp Team) - 22.10.18 14:05
@Ulili: Ja das ist wirklich erschreckend. Ich versuche meine Eltern schon davon zu überzeugen, dass sie es als Hobbyimker versuchen könnten. Insektenhotels zum Selbermachen gibt es ja für alle möglichen Insektenarten. Bienen sollte man aber dieser Tage wirklich bevorzugt unterstützen.
Meine Eltern haben einen ganz großartigen, idyllischen Garten. Früher hat es nur so gewurlt und gebrummt vor Insekten, wenn man gegen die Sonne guckte. Sowas sehe ich nicht mehr oft. Stattdessen bringt der globalisierte Handel eingeschleppte Tier- und Pflanzenarten. Borkenkäfer, indischer Maikäfer, Ragweed usw.
 
Ulili - 22.10.18 12:14
Hi, Leichi! Bin leider zu sehr mit Arbeiten und Studieren beschäftigt! Mache außer Kastanien bemalen auch nix mehr. Ja, ich war Imkerin und ja, es gibt weder ausreichend Bienen noch andere Insekten, wenigstens nicht mehr auf dem Land. Früher erkannte man noch den freundlichen Motorradfahrer an den Fliegen zwischen den Zähnen. Heute bleiben Windschutzscheiben und Visiere ziemlich lange Insekten frei.
 
PeterD - 22.10.18 11:45
Einfach nur klasse!
 
Leichnam - 22.10.18 11:10
Pauer: Naturbienen scheint es keine mehr zu geben. Nur paar wenige Imker gibts halt mit ihren Völkern. Die paar Summerchen bekommt man gar nicht mehr mit.

Eichhörnchen haben wir viele. Und Marder. Letztere rennen fauchend in den Städten herum.
 
Pauer (toonsUp Team) - 22.10.18 10:02
@Leichi: Keine Bienen mehr bei euch? Ernsthaft? Es ist schon krass. Als Kind musste ich auch noch irre aufpassen nicht barfuß im Garten von einer Biene gestochen zu werden. Aber ich seh auch fast keine Gänseblümchen mehr auf der Wiese und Bienen auch allgemein weniger.
 
Leichnam - 22.10.18 09:46
Einen Montag Morgen sollte man düster beginnen, Ulili!

Mensch, Dich gibts ja auch noch! Hatte schon gedacht, Du hättest ToonsUp den Rücken gekehrt.
Ungeachtet dessen also: Guten Morgen!
Warst Du nicht auch Imkerin? Glaube mich zu entsinnen. Ist ja auch ein Thema für sich. Bienen sieht man hier im Erzgebirge keine mehr, kein Scherz! Wir haben auch kaum mehr Wespen und blieben völlig von Mücken verschont. Das sind doch alles irgendwie Zeichen, oder?
___

Danke, boy! Da mag was dran sein, stimmt schon.
 
boy - 22.10.18 09:46
Der ist wieder super, am besten wirken deine Cartoons wenn du keine sinnerklärenden Texte lieferst sondern möglichst rätselhaft bleibst, so wie bei Totholz hier...
Ah, ich sehe du hast das um 6Uhr früh gezeichnet, müde und aufgedreht, das ist eine gute Zeit, da sind die geistigen Regelwerke noch nicht so festgezurrt, und der Geist schwebt noch halb in Traumland....
 
Ulili - 22.10.18 09:43
Ein Bild und Gedanken voller Lebensfreude und Zuversicht.
Aber ich hatte damals ca. 1980 im zarten Alter von zwölf schon den Bericht Global 2000 mit gekriegt. In Details haben sie sich geirrt, aber im Großen lagen sie schon immer richtig.
 
Leichnam - 22.10.18 09:29
Das kam in der Sendung aus Graz auch raus, obwohl die schon von 2003 war. Im Endeffekt war die Aussage: Man kann das Rad nicht mehr zurückdrehen.
Das ist sehr düster, vor allem für die weiteren Generationen.

Irgendwann wurde man halt auf diesen kaputten Planeten geschmissen und merkte bald: Es gibt da Leute, die sehr mächtig sind. Und die tun und lassen, was sie wollen. Es wäre schön, wenn man von ner Verschwörungstheorie sprechen könnte, aber es ist leider die Wahrheit.
Der Planet Erde wird die Menschheit abschütteln. Nicht erst in ferner Zukunft, sondern demnächst. Das ist ein Faktum.

Da dem so ist, versuchen die meisten Leute - verständlicherweise - diese letzte Zeit so angenehm wie möglich zu verbringen. Deswegen schimpft man auch kaum noch. Es ist ein gewisses Hinnehmen aller Zustände bemerkbar.
Ich selber sehe mich da mittendrin, wir machen ja ALLE in der modernen Gesellschaft die Grundlagen kaputt. Unwiderruflich. Das ist wohl auch der Grund, warum ich nur noch Nonsens zeichne und zum Beispiel keine Politik. Die Leute bringt man dadurch schon lange nicht mehr zum Nachdenken, man kann das doch überall sehen.
Einen Tipp geb ich Leuten aber immer: Lasst die Glotze aus!
 
Pauer (toonsUp Team) - 22.10.18 09:26
Eine Bekannte hat mir kürzlich ein Buch geschenkt, in dem aufgelistet wird wie schnell das globale Artensterben voranschreitet. Das, und die Behauptung, man könne Plastik mit alternativen Stoffen (zB auf Maisbasis) ersetzen, ist absurd, denn das erzeugt seinerseits einen Engpass bei Lebensmitteln. Die Liste geht endlos weiter. Leider haben wir uns schon zu tief in den globalisierten Konsum geritten.
 
Leichnam - 22.10.18 09:18
Könnte mir vorstellen, dass umweltmäßig das Bonbon gelutscht ist, Power. In jeglicher Hinsicht.
Hatte beim Erstellen des Blattes vorhin nebenher crop-fm aus Graz gehört, da gabs ne Sendung über dieses Thema. War erschreckend und passte gespenstisch zum Bildchen hier.

https://cropfm.at/archive/show/g7
____

Das Bildchen hier selbst ist freilich wieder als Nonsens gedacht. Wie (fast) immer bei mir. Allerdings ist freilich meine Sorge um Planet und Leben sehr hoch angesiedelt. Sollte jeder empfänglich sein für diese Themen. Man muss ohnehin im Kleinen bei sich anfangen. Aber gegen Wirtschaftsbosse und Politik kommt man wohl erst an, wenn es zu spät ist. Es ist wahrscheinlich bereits zu spät.
 
Pauer (toonsUp Team) - 22.10.18 09:14
Das erinnert mich an eine Doku über den FSC, der vorgibt nachhaltige Papierherstellung zu betreiben. Der FSC holzt in Schweden und andererorts uralte Wälder ab und rühmt sich damit, dass er gönnerhaft etwa 5% "übrig lässt", damit sich der Wald wieder rehabilitiert. Tut er natürlich absolut nicht und die Fauna hat auch keinerlei Chance auf so eine Rodung zu reagieren. Nach der Ausstrahlung der Doku, haben die natürlich jetzt gegengesteuert.

https://utopia.de/ratgeber/doku-die-ausbeutung-der-urwaelder-fsc-wehrt-sich-gegen-vorwuerfe/
 
Leichnam - 22.10.18 09:14
Konnte nicht mehr schlafen und hab 6.00 Uhr gleich mal dieses Blatt gestaltet.
Glück auf!
 
antonreiser (toonsUp Admin) - 22.10.18 09:09
Wer Totholz kauft, der tobt nur innerlich, insofern sind die Verbote in Ordnung.
Herrlicher Cartoon.
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!