Illustration Hass im Wandel

Mike - Hass im Wandel

 
Die beste Waffe zur Selbstauslöschung.
Von allen Ursachen des Nationalhasses ist die Unwissenheit die mächtigste. Religion wird zum Deckmantel und Alibi zugleich.
---
Das Format wurde nochmals vergrössert auf 84,1 Zentimeter mal 1,19 Meter.
Mit Edding-Finelinern und Copic-Stiften entstanden. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen, wenn Zeit dazu war.

Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Künstler:

Mehr Angaben

Bewertung Community:

(10 Bewertungen: 0-0-0-0-3-7 4.7 - 4784 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
Mike      Umgangsformen   Deutlich
Bitte schreibe in   Deutsch,  Englisch oder  Französisch
Kritik freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

antonreiser (toonsUp Admin) - 23.04.10 18:14
Bin beeindruckt.
 
Mike - 23.04.10 17:52
Die ganze Zeichnung zu erklären sprengt momentan aus Zeitgründen leider den Rahmen, dennoch möchte ich das Thema „Hass im Wandel“ an ein paar Beispielen erläutern:

Rechtsextremismus und Rassenhass sind nach dem Zweiten Weltkrieg heute in fast jedem Land vertreten – teilweise viel mehr als in Deutschland. Jean-Marie Le Pen (in der Zeichnung) in Frankreich, die „British National“-Partei in Großbritannien oder die „American Nazi“-Partei – alle „legal“. Aber auch in Russland, wo es inzwischen mehr Neonazis gibt als in jedem anderen Land der Erde, wird dieser Hass heute wieder und noch verbreitet.

Die Zeichnung soll auch darstellen, dass eine ausgekeimte (Massenkompatible) Saat wie Hass in all seinen Variationen und Formen in seinem Wandel kaum aufzuhalten ist. Der Hass oder die immer noch geringe Wertung und Schätzung mancher „weißer Menschen“ auf Schwarze gibt es gefühlt schon ewig und noch immer gibt es Vorurteile (die zum Teil auch (unterschwellig) hier in Deutschland sehr verbreitet sind). Genauso wie die Verachtung von Fremdem – Kulturen, Riten und Weigerung zum Umdenken und dem notwendigen, produktiven Handeln.

Die katholische Kirche in Deutschland (mit unserem (auf Malta eingeschlafenen) Papst „Benedetto“ ) ist dafür ein Paradebeispiel.

Hass ist als starkes Gefühl so immer Ursache und Folge die auch im Jahr 2010 gezielt von wenigen als probates Mittel eingesetzt und genutzt wird, um vielen Menschen ein (Angriffs-)Ziel zu geben. Meist aus sehr eigennützigen Motiven hinaus.
 
umlautmagazin - 20.04.10 16:02
wow! erklärst du mir das mit dem hass im wandel nochmal??
 
Kiste - 02.04.10 18:12
Ich bin sprachlos...was für eine unglaubliche Detailfülle. Das mit dem Hass im Wandel verstehe ich zwar nicht ganz, aber solche Gesellschaftskritischen Sachen finde ich klasse. Was zum Nachdenken.
 
toonsUp Mitglied - 02.04.10 16:37
Superb, Mr. Menke
 
Lutzi - 02.04.10 14:21
Alle Stellvertreter verstellen nur den Weg.
 
HSBCartoon - 02.04.10 11:21
toll... super detailiert.
 
swenson - 01.04.10 21:27
hattest du das Bild nicht schonmal hochgeladen??
 
Keller - 01.04.10 18:25
Fantastisch. Ein Bild, dass man eigentlich nicht lange genug nach Details durchstöbern kann. Respekt auch an das Hintergrundwissen/die Recherche, die dahinterstecken muss.

Schön auch, dass du die hierzulange unberührbare der Weltreligionen nicht weggelassen hast. Monotheismus ist Gift, so oder so.
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!