Illustration Studie Heavy Metal-Fans

aurelcartoons - Studie Heavy Metal-Fans

 
Hommage ans Konzertpublikum zum Start der Equilibrium "Erdentempel"-Tour 2014 am 1.10.14 in der Rockfabrik in Ludwigsburg.
Teile diese Seite mit Anderen! Über obige Schaltflächen kannst Du mit einem einzigen Klick Werke, Sammlungen oder Künstlerhompages auf Deine Sozialen Netzwerke posten.
Folgende stehen Dir zur Verfügung:
  • facebook ('Gefällt mir'): Ein Link auf das Werk/Sammlung/Künstlerhompage wird mit Vorschaubild und Titel gepostet. Hast Du Auto-Login bei facebook gewählt, geht es vollautomatisch. Ansonsten musst Du Dich in einem Popup-Fenster registrieren. Deine Freunde sehen den Link inkl. einer Vorschau auf facebook. Sie können es sich anschauen und Dir Kommentare dazu schreiben.
  • Twitter ('Tweet'): Wie bei facebook nur ohne Vorschaubild und dass Du vor dem Posten in einem Popup-Fenster noch einen Text zu der Seite eingeben kannst.
  • google+ ('+1'): In den google Suchergebnissen bekommen Personen, die Dir auf google+ folgen, angezeigt, dass Dir das Werk/Sammlung/Künstlerhompage gefällt. Außerdem steigt eine Seite um so höher in der allgemeinen google-Suchergebnisliste je mehr +1-Klicks sie bekommt.
Neben den Schaltflächen wird jeweils angezeigt, wie oft die Seite schon gepostet wurde.

Über diese Knöpfe kannst Du also Deine eigenen Werke, Sammlungen und Deine Künstlerhompage noch bekannter machen, bzw. mit Deinen verbundenen Personen darüber ins Gespräch kommen.

Möchtest Du die Knöpfe nicht sehen, kannst Du sie in Deinen Einstellungen überall auf toonsUp für Dich ausblenden.

Community

Sammlungen:
Wimmelbilder
Wimmelbilder
Alle Wimmelbilder hier rein!
237 38439
Sammel mit!
Metallköppe
Metallköppe
Can I play with Madness?
90 75041
Sammel mit!
Mehr Angaben

Bewertung Community:

(1 Bewertungen: 0-0-0-0-0-1 5 - 5095 Ansichten)

Deine Wertung:


Bewerte das Werk: Schlecht Super
Um die Werke eines Künstlers nicht mehr auf Deiner Startseite angezeigt zu bekommen, kannst Du bei einem seiner Werke die Funktion unter 'Verbergen' wählen.

Das lässt sich jederzeit wieder rückgängig machen, indem Du unter 'Optionen' -> 'Meine Verborgenen Künstler' wählst und dort den Künstler wieder entfernst.
Schreib etwas
aurelcartoons      Hauptberuflicher Zeichner     Umgangsformen   Normal
Bitte schreibe in   Deutsch oder  Englisch
Austausch über die Thematik des Werkes freut den Künstler zu diesem Werk besonders
Jeder Künstler kann zu einem Werk angeben, über welche Art von Rückmeldungen er sich besonders freut.
Wenn Du auf diesen Hinweis achtest, kannst das in Deine Kommentare einfließen lassen.

Bitte beachte beim kommentieren auch die Internet-Netiquette.

Bei neuen Kommentaren E-Mail erhalten  (nur vom Künstler selbst)
Für fremde Werke diese Auswahl als Standard speichern

TariToons - 20.09.18 23:50
Striker hab ich mittlerweile auch live gesehn, zusammen mit Visigoth in Tilburg. War schön
 
aurelcartoons - 25.01.15 14:14
Ich kenn das Wort "Pogo" von der Punkmusik und hab's das erste Mal bei der Punkband "Gogol Bordello" im Tollhaus in Karlsruhe am 16.5.2010 miterlebt und auch kräftig mitgemacht.
Daher habe ich das Wort dann wieder benutzt, als ich am 1.10.2014 bei "Equilibrium" in der Rockfabrik in Ludwigsburg vor der Bühne dasselbe erlebt habe. Am Tag danach habe ich obige Illustration gezeichnet. Und diese Gruppe ist ja eher der Sparte "Heavy Metal" zuzuordnen.
Bei "Sabaton" in der Laiterie in Straßburg am 20.12.2014 ging's dann im Publikum ähnlich zur Sache.
Ab einer bestimmten Lautstärke und Speed der Musik kann man dieses Phänomen des zeitweiligen gegenseitigen Herumstoßens und -schubsens glaub ich Musikspartenübergreifend bei vielen Livekonzerten im Bühnenbereich miterleben...
 
SeplundPetra - 25.01.15 10:44
Das kenne ich aus meiner Metalzeit anders. Pogo ist quasi "gemeinschaftlich". Moschen macht jeder für sich.

Ist vielleicht dann doch auch regional unterschiedlich, was welches Wort genau bedeutet.

Edit:

Wikipedia (auch wenn das natürlich keine sichere Quelle ist, was man auch an der Grammatikwurschtelei merkt) sagt:
"Später wurde der Ausdruck „mosh“ (...) für alles eingesetzt, wofür gerade kein passendes Wort zu finden ist. Das abgeleitete Verb moshen wird unter anderem synonym zu Headbangen, Pogo tanzen und ähnlichen Ausdrucksformen von „mosh“ benutzt."

Damit wäre beides möglich.
 
TariToons - 25.01.15 06:27
Also, so weit ich weiß, und ich habe eine große Menge an blauen Flecken, Schrammen und anderweitige Schmerzen erlebt um das bezeugen zu können, geht es beim Moshen ums gegenseitige Schupsen und gegeneinander Rennen/ Springen. Headbangen ist Headbangen.
 
SeplundPetra - 24.01.15 15:10
Moschen ist "mit den Haaren tanzen" - eine Art Headbangen - Pogo hat nix mit den Haaren zu tun.
 
Miezel - 22.01.15 18:55
So vorbereitet kann ja nichts mehr schiefgehen ... und ich Omi geh zu sowas auch ganz gerne mal allerding hupf ich nicht im Kreis mit rum
 
TariToons - 22.01.15 17:42
Kommt ungefähr hin, beim Metal nennt mans allerdings Moshen, die Punks machen Pogo. Frag mich allerdings nicht, was der Unterschied ist

Übrigens, ich war letztes Wochenende erst bei Hammerfall in Köln, da war eine erstaunlich hohe Quote an Omis anwesend ...
 
 

Entdecke zehntausende von Comics und Cartoons
auf der deutschen Comic-Community!


Zur toonsUp-Startseite!